Freitag, 8. Juni 2018

Flip Flap

Jepp... wieder ein Workshop... wieder ein Projekt von Sabine Lippert... aber: dieses Mal fand der Workshop bei Aperlen in Niederkrüchten statt.

Das Armband Flip Flap rutschte erst in letzter Zeit auf meine Wunschliste... warum die Liebe erst auf den 2. Blick geschah, kann ich leider nicht nachvollziehen... denn es hat nicht beim Tragen seinen Reiz sondern auch beim Fädeln... doch statt über eine mögliche Antwort zu grübeln, genieße ich lieber das fertige Schmuckstück... so ist auch mehr Platz für die Erinnerung an einen herrlich schönen Tag bei Xin, an dem ich liebe Bekannte wiedertreffen und neue kennenlernte durfte...





Sonntag, 20. Mai 2018

Gefädelt 2017 - Gepostet 2018: Teil IV

Überrascht es jetzt wirklich, dass es noch einen weiteren Teil mit Trytobead-Projekten gibt... ich denke nicht... und schon gar nicht, wenn man den oder anderen Blick bei FB & Co. riskiert... da erfährt man quasi ganz frisch von den neuesten Anleitungen... manchmal sieht man dort sogar schon Bilder von der Entstehung... dann kann der "muss ich unbedingt fädeln"-Gedanke schon früher entstehen und sich bis zur Veröffentlichung der Anleitung umso besser entwickeln...

In diesem Post haben sich nun nochmal Armbänder zusammengetan... ziemlich unterschiedlich und jedes hat seinen besonderen Reiz...

... Biology - der Reiz dieses Armbands liegt für mich in erster Linie in den leicht versteckten Rivolis, die man doch schneller 'entdeckt' als zunächst vermutet... denn eigentlich gestaltet man ja Fassungen etc. so, dass der Rivoli möglichst und auf die allererste Sekunde sichtbar ist... aber was heisst schon "eigentlich"???... ;o)




... Diamonds and Pearls - hier spielen ganz klar Chatons die Hauptrolle... allerdings sind ihnen Half Tilas und Rundperlen dicht auf den Fersen, denn irgendwie würde ihnen die Zuordnung einer reinen Nebenrolle nicht gerecht werden...




... Jaipur - vielleicht ein wenig erstaunlich, aber statt der interessanten Rivoli-Chaton-Kombination fielen mir doch zuerst die Miyuki Cotton Beads ins Auge... vermutlich weil mir diese Perlen nicht so bekannt sind wie Rivolis und Chatons... aber wer weiß das schon so genau... und vor allem muss man das wirklich so genau wissen???... ;o)



Montag, 14. Mai 2018

Gefädelt 2017 - Gepostet 2018: Teil III

Wer mich kennt bzw. ein Blick auf die Posts wird, wird alles nun wirklich nicht wundern, dass es in der neuen Rubrik eine Unter-Rubrik zu Sabine Lippert (trytobead) gibt... Tja, ich mag nun mal die allermeisten ihrer Designs und kann nur gaaanz schwer "nein" sagen... ;o)

Den Anfang macht die Kette "Birdsong". Hier habe ich Farbwahl und -verwendung individuell gestaltet, weil es mir das Bild in meinem Kopf genauso vorgegeben hat... ja, die Idee "einfach mal bunt" kam schnell und blieb... da hatte ich keine Wahl...




Beim Anhänger "Isabella" habe ich mich für die 'kurze' Variante entschieden... ich wollte diesen Anhänger unbedingt fädeln - kann mich jedoch mit der Kreuzform im Allgemeinen nicht so anfreunden... so ist die 'kurze' Variante ein gute Kompromiss, was nicht nur die verwendeten O-Beads freut...




Die Farbwahl ist schuld daran, dass es gleich zwei "Joan of Arc"-Armbänder wurden... ich konnte mich einfach nicht entscheiden... was ich im Grunde genommen ja auch nicht musste, da zwei dieser Armbänder irgendwie schöner am Handgelenk sind als nur eins... ;o)




Samstag, 5. Mai 2018

Carousel Cuff

Überraschung, Überraschung - ich war mal wieder auf einem Workshop... und natürlich wieder bei Creanon... denn letztes Wochenende war Heather Kingsley-Heath zu Gast... zusammen mit Sabine Lippert als "Dolmetscherin bei Bedarf" konnte es gar nicht anders sein... ein schöner Tag in herrlich netter Runde mit einem interessanten Projekt in Form des Armbandes "Carousel Cuff"!!!

Auch dieses Mal kam trotz Feiertag das Ding namens Alltag dazwischen und verhinderte eine frühere Fertigstellung... Aber nicht nur Alltag sondern auch das Thema Farbwahl fuschte dazwischen... denn irgendwie brauchte ich dann doch 5 Anläufe bis zur Überstimmung von Realität und Bild in meinem Kopf... doch beim Blick auf das fertige Werk an meinem Handgelenk sind diese 'Kämpfe' ganz schnell vergessen... ;o)










Sonntag, 22. April 2018

Gefädelt 2017 - Gepostet 2018: Teil II

Ja, es gibt tatsächlich eine Fortsetzung von "Gefädelt 2017 - Gepostet 2018"... ich will und kann ja nicht ständig Vorsätze über Bord werfen...

Für diesen habe ich Schmuckstücke ausgewählt, an denen man ein wenig länger fädelt... Hier und da merkt man dann doch schon die Geduld... aber man weiß in diesen Momenten auch, dass es sich absolut lohnt... dann wiederum wünscht man sich, dass es doch mehr Zeitfenster fürs Fädlen geben sollte/müsste... ;o)
Doch jetzt Bühne frei für...

... die Kette "Angelique" von WirWarKralen - eine Kombination aus Rivolis und RAW-Einheiten, die mich irgendwie sofort faszinierte und das bekannte Gefühl "muss ich fädeln quasi sofort auslöste... in einer der Schubladen Perlenvorräte wurde ich auch gleich fündig und konnte loslegen.




... ein Armband aus "Magic Eye"- Elementen - Anleitung von Paula Matos (Perlissimo)... leider hab ich beim Blick auf die Fotos eine kleine Träge im Auge, denn leider hab ich das Armband verloren... ;o( so bleiben mir nur die Fotos und der dann immer stärker werdende Wille, ein neues mit besserem Verschluss zu fädeln... oder vielleicht doch lieber eine Kette... mmmh... schwere Entscheidung... grins!





... ein Armband - abgeleitet aus der Anleitung "La Collana della Marchesa" von Helena Tang-Lim (Manek-Manek Beads)... diese Ableitung entstand aus der Kombination vorübergehender Abwesenheit des für die Kette erforderlichen Materials und nicht zu bändigem Fädel-Drang... mittlerweile liegen sämtliche Steine und Perlen für die Kette bereit und so ist es nur eine Frage der Zeit... mal wieder... ;o)




... das Collier "Drina Victoria" von Helena Tang-Lim (Manek-Manek Beads) nach der Anleitung in der Perlen Poesie-Ausgabe Nr. 28 aus dem Jahr 2016... mit einer kleinen Abweichung zum Original in Bezug auf die Steinanzahl, was aber der Schönheit dieser Kette keinen wirklichen Abbruch tut... ;o)




Samstag, 14. April 2018

Neue Rubrik "Gefädelt 2017 - Gepostet 2018"

Wie so oft kam dem Vorsatz der Alltag in die Quere... in diesem Fall war der Weg vom Foto bis zum Post das Opfer... so habe ich in 2017 so einige Werke gefädelt, die es auch schon erfolgreich vor die Linse und auf den Rechner geschafft hatten... aber leider nicht bis zu einem Post... ;o(
Auf die Zeitspanne vom "muss ich unbedingt fädeln"- Moment (meist kurz vor dem Ereignis "Kauf der Anleitung") bis hin zur letzten gefädelten Perle gehe ich ganz bewusst nicht ein... selbst mein Hirn hat realisiert, dass ich das nicht wissen will, und erinnert sich daher meist gar nicht mehr an den Kaufmoment... daher genießen wir beide einfach nur den seltene Zustand vollständiger Einigkeit... 

Beim Blick auf die Fotos kam mir der Gedanke, eine neue Rubrik ins Leben zu rufen... denn den Werke ihren großen Auftritt zu verwehren, wäre mehr als sträflich... und so starte ich hiermit die Rubrik "Gefädelt 2017 - Gepostet 2018", die aus mehreren Kapiteln bestehen wird und zu der mir irgendwie noch keine passende Abkürzung eingefallen ist... "G17G18" oder auch "GG1718" klingt eher nach einem Politkertreffen als nach einer Präsentation von Perlenschmückern...

Den Anfang machen...
... der Anhänger "4 Seasons" von Erika Pfister, der einem 27mm Rivoli ein wunderschönen und interessanten Rahmen verleiht. Nein, auch die Rückseite darf gern gezeigt werden. (Ich trage Anhänger zu 99% an einer langen Kette. In Verbindung mit meiner Körpermitte zeigt sich beim Laufen die Rückseite öfter als man denkt.)






... der Anhänger "Bell Pendant" von Pearly Bead Design, in dem sich auf herrlich schöne Weise verschiedenste Perlenformen vereinen.





... das Armband "Glitzy Blitz" von Martina Nagele... irgendwie ein wunderbares Beispiel für totale Harmonie von Rivoli und Rocaille.





... HorSO-Armband aus Buch "Hubble 2 - Mehr aus der Hubble Welt" von Melanie de Miguel (erhältlich bei Creanon)... zugegebenermaßen entstand dieses Armband in erster Linie aus dem Trieb "ich will jetzt mal den neuen Hubble-Stich fädeln"... am Ende ist es aber auch ein Teil, bei dem man weiß, dass es nicht alleine bleiben wird... denn davon passen durchaus mehrere ums Handgelenk... ;o)





... Star Pendant von Smadar Grossmann - in der Bead & Button-Ausgabe Nr. 100 Dezember 2010 - ein kleiner Beweis dafür, dass man keine Zeitschriften entsorgen sollte... denn auch Jahre kann man ein Schmuckstück (wieder-)entdecken und unbedingt fädeln wollen... also lieber ein größeres Regal o.ä. kaufen... ;o)



Mittwoch, 21. März 2018

Pemberley

Langsam aber sicher wird es unglaubwürdig... das gebe ich auch zu und rede mich auch nicht raus... denn hier kommt schon wieder ein Post zu einem Workshop...

Anfang des Monats feierte das neue Workshop-Projekt "Pemberley" von Sabine Lippert Premiere bei Creanon und das konnte ich mir nun wirklich nicht entgehen lassen... ;o)

Leider gab es seit dem Workshop kaum Perlen-Zeitfenster, so dass sich Fertigstellung und Foto-Session ein wenig hinzogen... aber nun ist es geschafft... ;o)